„Raumentwicklung und Raumordnung in Grenzregionen stärken: zwei deutsch-französische Planspiele“

08.11.2022

Abschlusskonferenz am 14. Dezember 2022 in Straßburg

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und die Agence Nationale de la Cohésion des Territoires (ANCT) laden zur Abschlusskonferenz des Projekts „Raumentwicklung und Raumordnung in Grenzregionen stärken: zwei deutsch-französische Planspiele“ nach Straßburg ein.

In zwei deutsch-französischen Planspielen am Oberrhein und in der Großregion wurde ausgelotet, wie die territoriale Entwicklung von Grenzregionen besser ausgestaltet werden und eine größere Verbindlichkeit erreichen kann. Der thematische Schwerpunkt in der Großregion liegt auf einem integrativen raumplanerischen Ansatz für die grenzüber-schreitende Agglomeration Saar-Moselle; hier soll ein Agglomerationskonzept erstellt werden. Am Oberrhein stehen die grenzüberschreitende wirtschaftliche Entwicklung und eine gemeinsame Gewerbeflächenpolitik im Vordergrund. Aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für die Praxis der grenzüberschreitenden Raumentwicklung abgeleitet.

Im Rahmen der Abschlusskonferenz werden die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen vorgestellt und mit den Teilnehmenden in thematisch ausgerichteten Gesprächsrunden diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Fachleute der kommunalen und regionalen Verwaltungen in den Grenzregionen sowie an alle politischen Vertreterinnen und Vertreter, die mit grenzüberschreitenden, raumplanerischen Fragestellungen befasst sind.

Weitere Informationen finden Sie hier:

MORO Abschluss