Regionalverband votiert mit sehr großer Mehrheit für Autobahntrasse

26. Feb 2015

Aus- und Neubau der Rheintalbahn (Trassenführung zwischen Offenburg und Riegel)

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Südlicher Oberrhein hat sich am 26. Februar 2015 mit sehr großer Mehrheit für eine zweigleisige Güterverkehrstrasse entlang der Autobahn auf dem Streckenabschnitt Offenburg Süd bis Riegel ausgesprochen. Von 72 anwesenden Verbandsmitgliedern votierten 85 % für die Autobahnparallele. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis“, äußerte sich Verbandsvorsitzender Neideck nach der Sitzung. „Durch etliche zusätzliche Forderungen im Hinblick auf ergänzende Schallschutzmaßnahmen in den Ortslagen entlang der Autobahn oder die Optimierung der Planfeststellungsunterlagen bezüglich Naturhaushalt und Flächeninanspruchnahme ist es uns gelungen, einen breiten Konsens in der Region zu finden“.

In der Sitzung machte Verbandsdirektor Dieter Karlin mit Blick auf den Wegfall des sogenannten Schienenbonus deutlich, dass mit dem heutigen Beschluss die Region einen weiteren Impuls in die bundespolitische Diskussion um neue, moderne Standards beim Lärmschutz an Eisenbahn-Neubaustrecken setzt.

Der Beschluss der Verbandsversammlung im Einzelnen.

Der Regionalverband wird nun die Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie die Mitglieder des Projektbeirats auffordern, die Anliegen der Region mit Nachdruck auf Bundes- und Landesebene zu unterstützen.