Bahnstrecke Breisach – Colmar

04. Nov 2020

Landesstudie bescheinigt der Reaktivierung der Bahnstrecke Breisach – Colmar sehr hohes Fahrgastpotenzial

Die geplante Wiedereröffnung der grenzüberschreitenden Bahnstrecke von Breisach nach Colmar lässt ein sehr hohes Nachfragepotenzial und eine sehr hohe Verkehrswirkung erwarten. Unter den 42 stillgelegten Strecken, die jetzt im Auftrag des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg auf ihr mögliches Fahrgastaufkommen hin untersucht wurden (https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landes-offensive-zur-reaktivierung-stillgelegter-bahnstrecken/), belegt sie Platz 5.

Otto Neideck, Verbandsvorsitzender des Regionalverbands Südlicher Oberrhein: „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Inbetriebnahme der Bahnstrecke von Freiburg über Breisach nach Colmar der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und der wirtschaftlichen Entwicklung der Region einen richtigen Schub geben könnte. Insofern begrüße ich das Engagement des Landesverkehrsministers, die stillgelegte Bahnstrecke wiedereröffnen zu wollen.“

Mit Blick auf die mühevollen Gespräche zwischen Land und Bund in den letzten Jahren, um eine Machbarkeitsstudie für die Schienenverbindung von Breisach nach Colmar auf den Weg zu bringen, betont Verbandsdirektor Dr. Christian Dusch: „Im Interesse der grenzüberschreitenden Erreichbarkeit und des Klimaschutzes braucht es eine attraktive Schienenverbindung zwischen den Oberzentren Freiburg und Colmar. Land, Bund und unsere französischen Freunde in der Région Grand Est sind jetzt gefordert, die nächsten Planungsphasen für die Wiederinbetriebnahme der Strecke Freiburg – Colmar zügig auf den Weg zu bringen.“

Die Strecke Freiburg – Breisach – Colmar ist 1878 für den Eisenbahnverkehr eröffnet worden. Die Schienenbrücke über den Rhein wurde 1939 und erneut 1945 zerstört und ist nicht wiederaufgebaut worden. Während das deutsche Teilstück als Teil der Breisgau-S-Bahn zwischenzeitlich elektrifiziert wurde und ein hohes Fahrgastaufkommen aufweist, wurde der Personenverkehr auf dem verbliebenen französischen Teilstück 1969 eingestellt.

Die Regierungen in Paris und Berlin haben 2019 das nationale Interesse an der Wiedereröffnung dieser Strecke dokumentiert. Die Verbesserung der grenzüberschreitender Bahnverbindungen Colmar – Freiburg durch den Wiederaufbau der Rheinbrücke ist eines der 15 „prioritären Vorhaben in Umsetzung des Vertrags von Aachen“.