Gemeinsame Absichtserklärung zum Bahnhalt Offenburg Süd

22. Dez 2020

DB AG, Land, Regionalverband, Ortenaukreis und Stadt Offenburg einigen sich auf eine gemeinsame Absichtserklärung zu einem zukünftigen Bahnhaltepunkt Offenburg Süd (ehemals bezeichnet als Haltepunkt Landratsamt/Messe)

Im Herbst haben die Deutsche Bahn, das Land Baden-Württemberg, der Regionalverband Südlicher Oberrhein, der Ortenaukreis und die Stadt Offenburg eine gemeinsame Absichtserklärung (Letter of Intent/LOI) zur Errichtung eines neuen Bahnhaltepunkts Offenburg Süd (vormals Landratsamt/Messe) unterzeichnet. „Ich freue mich natürlich, dass sich alle Beteiligten für die Umsetzung eines neuen Schienenhaltepunkts Offenburg-Süd ausgesprochen haben. Mit der Hochschule, dem Landratsamt aber auch der Messe schaffen wir ein Angebot im Nahverkehr, das viel Potenzial hat.   Insbesondere vor dem Hintergrund zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2032 hoffe ich auch, dass wir die Chance bekommen, es zeitlich früher als bisher geplant umzusetzen“, so Baubürgermeister Oliver Martini.

Die Unterzeichner erklären in dem LOI demzufolge ihr gemeinsames Interesse, aufgrund des vorhandenen Kundenpotenzials einen neuen Bahnhaltepunkt Offenburg Süd einzurichten und dessen Realisierung nach Kräften zu unterstützen. Der LOI soll so für die weiteren Realisierungsschritte vor allem zu einem gemeinsamen zielgerichteten Vorgehen beitragen. Dr. Christian Dusch, Verbandsdirektor des Regionalverbands Südlicher Oberrhein, betont: "Es ist wichtig, dass die Möglichkeiten für den Nahverkehr, die sich durch den Ausbau der Rheintalbahn ergeben werden, rechtzeitig genutzt werden. Deshalb ist die Abstimmung unter den Beteiligten im Fall Offenburg beispielgebend auch für andere Städte und Gemeinden entlang der Rheintalbahn."