Kurzvorstellung

Die Region Südlicher Oberrhein liegt in unmittelbarer Nähe zu Frankreich und der Schweiz und ist Teil der Trinationalen Metropolregion Oberrhein. Das internationale Flair prägt die Region insbesondere wirtschaftlich und kulturell.

Die Westgrenze gegenüber der Region Grand Est bildet der Rhein, die Ostgrenze verläuft über die Höhen des Schwarzwaldes, im Südosten bezieht sie noch die Westbaar als Teil des Schwäbischen Schichtstufenlandes mit ein. Nördlich und südlich der Region Südlicher Oberrhein grenzen die Regionen Mittlerer Oberrhein und Hochrhein-Bodensee. Im Osten schließen sich die Regionen Nordschwarzwald und Schwarzwald-Baar-Heuberg an.

Die Region Südlicher Oberrhein erstreckt sich auf 4.062 Quadratkilometer. Knapp 50 Prozent davon bestehen aus Wald, etwa 40 Prozent werden landwirtschaftlich genutzt. Knapp 2 Prozent sind Wasserfläche und etwas mehr als 10 Prozent Siedlungs- und Verkehrsfläche. Etwa 1,1 Mio Einwohner leben und 0,6 Mio. Erwerbstätige arbeiten in der Region. Freiburg und Offenburg sind die größten Städte.

Die Region hat Teil an mehreren, sich im Wesentlichen in nord-südlicher Richtung erstreckenden Landschaften, die von West nach Ost diese Reihenfolge bilden:

xxx
Karte Naturräumliche Gliederung


Bevölkerung 1.092.157 (31.12.2019)

unter 15 Jahre14,2 Prozent
15 bis 25 Jahre11,3 Prozent
25 bis 40 Jahre19,5 Prozent
40 bis 65 Jahre34,6 Prozent
über 65 Jahre20,4 Prozent
Diagramm Bevölkerung

Diagramm Beschäftigte


Beschäftigte 451.801 (30.06.2019)

Landwirtschaft0,6 Prozent
Produzierendes Gewerbe32,0 Prozent
Dienstleistungen67,4 Prozent


Flächennutzung (2018)

Siedlungs- und Verkehrsfläche12,2 Prozent
Landwirtschaft38,1 Prozent
Wald46,6 Prozent
Gewässer1,7 Prozent
Sonstige1,4 Prozent
Diagramm Flächennutzung